Neubau einstimmig zugestimmt

Am 12.06.2012 stand der Neubau der Fahrzeughalle für die Feuerwehr Lenzhahn auf der Tagesordnung des Bau- und Planungsausschusses der Stadt Idstein. Als Zuhörer anwesend war eine kleine Delegation der Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn.

In dem sehr schönen Fachwerk Sitzungssaal des alten Amtsgerichts, beriet der Ausschuss über zahlreiche Bauvorhaben und Planungen in und um Idstein.
Unter Punkt 5 der Tagesordnung
  stand der Neubau eines Gebäudes für die Freiwillige Feuerwehr Lenzhahn.  Wie sich zeigte, waren immer noch nicht alle Ausschuss Mitglieder über den Stand der Dinge des Zusammenschlusses der Feuerwehr,  sowie den Sinn und Zweck des neuen Feuerwehrkonzeptes Oberseelbach-Lenzhahn informiert.

Herr Bürgermeister Krum übernahm nun die Funktion des sachkundigen Referenten und erläuterte dem Bau- und Planungsausschuss die Hintergründe des Zusammenschlusses, den aktuellen Sachstand beim Innenministerium, sowie die durch den Zusammenschluss erzielten Synergien. Weiter erläuterte Herr Bürgermeister Krum die Veränderungen in der Verantwortung des Bürgermeisters, die sich hieraus für den Brandschutz ergeben.
Ferner wies er auf den dringenden Handlungsbedarf hin, der sich aus der aktuellen baulichen Situation zwingend ergibt.
Auf den kritischen Einwand zur Notwendigkeit eines Feuerwehrstützpunktes in Lenzhahn im Bezug auf die relative Nähe zu Oberseelbach, verwies Herr Krum auf den erheblichen Zeitverlust durch das hin und her fahren, den die Mannschaft nicht kompensieren kann,  um bei einem Schadensereignis in Lenzhahn rechtzeitig Hilfe zu leisten.
Auch wurde aus den Reihen der Stadtverordneten unterstützend verdeutlicht, dass wegen des geringen Wasserdrucks an den Lenzhahner Hydranten, die Lenzhahner Feuerwehr im Brandfall die Sicherstellung der Wasserversorgung über Zisterne und lange Wegstrecke zur priorisierten Aufgabe hat. Wenn diese erst durch Feuerwehren aufgebaut würde, die nicht ortsansässig seien, ginge sehr viel wertvolle Zeit verloren.

Das Vorhalten einer Zisterne wurde auch für den Neubau der Fahrzeughalle als notwendig erachtet, sollte die alte Zisterne nicht weiter zur Verfügung stehen können.

Nachdem Herr Bürgermeister Krum alle Fragen kompetent beantwortete und Einwände entkräftet hat, ging der Bau- und Planungsausschuss zur Abstimmung über.
Einstimmig wurde sodann über den Neubau in der Variante A am Dorfgemeinschaftshaus abgestimmt.

Die nächste Runde findet bereits am 14.06.2012 um 19:00 Uhr im Haupt- und Finanzausschuss statt. Unter Tagesordnungspunk 2 wird der Neubau besprochen und wir werden wieder dabei sein……

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.