Ab jetzt sind wir EINS !

Oberseelbach 14.12.2012: Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehren Oberseelbach und der Freiwilligen Feuerwehr Lenzhahn, welche zugleich im Dorfgemeinschaftshaus Oberseelbach stattfand, wurde nun Geschichte geschrieben.

Nach gut zwei Jahren Kampf gegen die bürokratischen Windmühlen, haben wir es nun endlich geschafft. Was Anfangs noch unmöglich schien, da so etwas nicht in den Gesetzen vorgesehen ist, wurde gestern erstmalig in Hessen umgesetzt. Die beiden Einsatzabteilungen der Feuerwehren Stadt Idstein Lenzhahn und Gemeinde Niedernhausen Oberseelbach, wurden aufgelöst und fusionierten zu einer neuen gemeinsamen Wehr.

Der Interkommunale Quantensprung wurde vollzogen.

Dazu notwendiger Schritt, war die Entlassung der bisherigen Wehrführung beider Einsatzabteilungen. Mathias Brühl, Wehrführer Oberseelbach; Andreas Zerbe, Wehrführer Lenzhahn und stellvertretender Wehrführer Oberseelbach sowie Roland Schramm, stellvertretender Wehrführer Lenzhahn, wurden urkundlich aus Ihren Ämtern der Wehrführung entlassen.
IMGP7871

IMGP7878IMGP7880IMGP7886IMGP7899

Die neue Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn wird künftig von einer Wehrführung geführt.
Einstimmig in die neuen Ämter gewählt wurde Andreas Zerbe als neuer Wehrführer. Ebenfalls einstimmig gewählt als stellvertretender Wehrführer Thomas Georg. Christian Pietzsch übernimmt das Amt des Jugenwartes und lößt damit den Kamerad Andreas Klein im Amt ab.
IMGP7994


Die Ära Brühl geht zu Ende

In einer emotionalen Rede verabschiedete sich Mathias Brühl aus der Einsatzabteilung Oberseelbach. Seine über 30 Jahre aktive Mitgliedschaft, in der er vom Feuerwehrmann bis zum Wehrführer alle Positionen der Jugend- und Einsatzabteilung und Verein durchlief, somit die Feuerwehr Oberseelbach maßgeblich prägte, ist nun zu Ende. Mathias Brühl widmet sich fortan den steigenden Herausforderungen als Gemeindebrandinspektor und ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Königshofen, die er durch seinen neuen Wohnsitz besser erreichen kann. Wir danken Mathias für seine Treue, seine Loyalität und Unterstützung und freuen uns auf eine weiterhin hervorragend gute Zusammenarbeit.

Andreas Zerbe erläuterte in seinem Bericht für das Jahr 2011 Zahlen und Fakten zur Aufstellung der alten-neuen Wehr. Zusammen 16 Aktive Einsatzkräfte die in dem vergangenen Jahr viel geleistet haben. So wurden zusammen 12 Einsätze abgearbeitet und rund 1.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit erbracht. Besonders stolz ist man auf die nun fünf aktiven Atemschutzgeräteträger. Mit dieser wichtigen Qualifikation konnten die Atemschutzgeräte wieder auf das TSF-W verladen werden und machen die Einsatzabteilung nun schlagkräftiger den je.

Christian Pietzsch wurde in das verantwortungsvolle Amt des Jugendwartes gewählt. Er löst den seit über 30 jahre aktiven Andreas Klein im Amt ab, der nun wohnhaft in Bad Homburg (Niederquetschemembach) das Amt nicht mehr ausüben kann. Andreas Klein bleibt uns aber als Kassenführer erhalten, was von den Herren Bürgermeistern mit einem lachenden und einem weinenden Auge honoriert wurde.

Hausherr Bürgermeister Günter F. Döring wies in seiner Ansprache auf die Einmaligkeit hin, die dieses Ereignis mit sich bringt. Er erläuterte die Schwierigkeiten und Blockaden die seit Entstehung des Gedanken zu überwinden waren, um den Zusammenschluß formal durchzuführen. Für seine Grußworte und maßgebliche Unterstützung bedanken wir uns herzlich.

Idsteins Bürgermeister Gerhard Krum verließ ganz unkonventionell das Podium für seine Worte und begab sich direkt in die Menge. Die Abgabe der Verantwortung für den Brandschutz in Lenzhahn an seinen Kollegen Bürgermeister Günter F. Döring, nahm er sportlich und verwies darauf, dass es besser ist eine gemeinsame Wehr in zwei Orten zu haben als gar keine Feuerwehr.

Unser Gerätewart Björn Wendland wurde nun noch für seine 25 jährige aktive Mitgliedschaft vom Nassauischen Feuwewehrverband mit einer Ehrennadel geehrt.

Abschließend erhielten Andreas Zerbe und Roland Schramm noch eine Ehrenurkunde, die Stadtbrandinspektor Werner Volkmar für Ihre geleistete Dienste überreicht.

IMGP8007

Die letzte Jahreshauptversammlung der Feuerwehren Oberseelbach und Lenzhahn war nun beendet.
Von nun an nur noch gemeinsam für den Brandschutz aktiv, der Löschverband Oberseelbach-Lenzhahn.

Neue Herausforderungen warten schon auf uns. Die Jugendfeuerwehr soll und muß expandieren. Auch in Lenzhahn müssen wir verstärkt auf Nachwuchsgewinnung setzen. Zahlreiche Aktivitäten werden in 2013 dazu unternommen. Wir haben viel zu tun und würden uns über jede zusätzliche, tatkräftige Unterstützung aus der Bevölkerung freuen.

Sei dabei…. Gemeinsam sind wir einmalig !

In diesem Sinne, wünscht der Löschverband allen Leserinnen und Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Erfolg und bleibt allseits gesund und munter.

Collage

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.