Der Neue ist da……

Am 01.04.2011 feierte der Löschverband bereits die Fahrzeugübergabe. Leider noch ohne das eigentliche Fahrzeug, denn neben Lieferengpässen bei VW benötigte auch der Ausrüster noch einige Monate um “Ihn” endlich fertig zu bekommen. Doch nun steht er, nach sechs Monaten  in der Halle, der neue Mannschaftstransportwagen des Löschverbandes Oberseelbach – Lenzhahn….

Am Freitag den 28.10.2011 nahmen Kassenführer Andreas Klein und Stelvtr. Wehrführer Andreas Zerbe den langen Weg nach Oberderdingen in der Nähe von Bruchsal auf sich.
Angekommen ging es sofort los mit der Übergabe. Die Bestellung wurde Punkt für Punkt abgehakt und die Ausstattung erläutert. Anschließend gab es noch ein kleines Frühstück zur Stärkung für die Rückfahrt,  zu dem die Firma Schäfer eingeladen hatte.

Der MTW vom Typ VW T5 besitzt neben einer Schwerwegeausführung mit permanentem Allrad und Sperrdifferenzial, einen 2.0 Ltr. BiTurbo Diesel mit 136KW,  der den T5 satt voran bringt. Der lange Radstand ermöglicht bequemen Platz für bis zu acht Einsatzkräften und somit eine zusätzliche Beladung von über 800kg.

Die komplette feuerwehrtechnische Beleuchtung ist LED basierend. Der Hänsch DBS3000 Blaulichbalken wurde mit insgesamt drei Lautsprechern bestückt, davon einer nach hinten gerichtet. Angeschlossen auch ein extra Mikrofon im Handschuhfach, so dass Durchsagen problemlos erfolgen können. Am Kühlergrill wurden zwei LED Blitzer in Blau verbaut.
Diese helfen besonders auf dicht befahrenen Straßen und auf der Autobahn, dem vorrausfahrenden Verkehr den herankommenden Einsatzwagen frühzeitig erkennbar zu machen.

Über der Heckklappe befinden sich eine Reihe gelber LED Blitzer. In der Heckklappe, als Absicherung bei geöffneter Klappe, zusätzlich auf jeder Seite ein blauer und ein gelber LED Blitzer. Ein grell-helles Lichtspektakel, dass man wirklich nicht übersehen kann.

 

Der Kofferraum bietet genug Verladefläche und hat zusätzlich eine erhöhte Ablage für Staukisten bekommen. Ein Gurtschneidemesser, Scheibenhammer, 6kg Feuerlöscher, Verbandskasten, Brechstange und vier Adalit Handlampen mit Ladegeräten, sowie zwei Handkellen wurden ebenfalls mit Befestigungsmöglichkeiten verbaut. Zwei Warndreiecke und zwei Aufstellampen sowie unsere Flares finden nun auch einen festen Platz.

Natürlich passt nun auch noch unser Nasstaubsauger hinein sowie anderes Material, welches im Einsatzfall benötigt wird.

 

 

Im Innenraum herrscht eine aufgeräumte Atmosphäre. Eine zusätzliche Mittelkonsole beherbergt die Bedienteile für Handy, 2m und 4m Funk. Zusätzlich ist die Vergkabelung der Lautsprecher bereits für den kommenden Digitalfunk ausgelegt. Auf eiener Zusatzkonsole befinden sich die Schalter für die Licht- und Signaleinheit. Hier wird das Blaulicht und das Signalhorn sowie die Blitzer und Rundumarbeitsbeleuchtung gesteuert.
Die bequemen Sitze vorne verfügen über klappbare Armlehnen so dass auch längere Strecken mit diesem Wagen entspannt bewälltigt werden können.

Der “RÜD-FN 619” wird die Funkkennung “Florian Niedernhausen 6-19” tragen. Als unterstützendes Fahrzeug für den Katastrophenschutz wird er zukünftig auch als Speerspitze den Niedernhausener Katastrophenschutz Verband anführen.

Ausgerüstet ist er dafür mit einer klappbaren Arbeitsplatte und einem Handheld PC, auf dem künftig Gefahrgutkataloge, Landkarten sowie Einsatz- und Evakuierungspläne zu finden sein werden. Eine zusätzliche UMTS Anbindung ermöglicht es dann sogar online den Informationsaustausch zu gweährleisten.

Eine Kopplung an das 2m Funkgerät befindet sich ebenfalls an der Arbeitsplatte, damit von hier aus die Kommunikation an der Einsatzstelle gesteuert werden kann.

Lange haben wir auf dieses Flaggschiff gewartet, viele Jahre geplant, Spenden gesammelt und bei unseren Festlichkeiten nur ein Ziel verfolgt. Aber ohne die sehr große Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger Oberseelbachs und Lenzhahns, hätten wir dieses Projekt nicht stemmen können.  Insgesamt wurde der MTW mit über 15.000 Euro Eigenanteil gefördert, die sich aus Spenden und Vereinserlösen des Löschverbandes Oberseelbach-Lenzhahn zusammensetzten.

Wir möchten uns bei allen Gönnern, Spendern und Unterstützern für diese freiwillige Leistung recht herzlich bedanken und laden alle zu einer Besichtigung am 29.10.2011 ab 17:00 Uhr ein.

 

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.