UPDATE TOP NEWS !!!

UPDATE 20.11.2011:

Janina, Marko, Thomas und Andreas haben den Atemschutzgeräteträgerlehrgang mit Erfolg abgelegt.
Somit verfügt der Löschverband jetzt über vier neue Atemschutzgeräteträger!…

Die Auflastung des TSF-W mit vier Atemschutzgeräten ist bereits in Auftrag gegangen. Auch die Neueinkleidung der Löschverband FireFighters ist bei unserem GBI Mathias Brühl schon in Arbeit, der uns auch die Teilnahme an den diesjährigen Lehrgängen erst ermöglicht hatte
Außerhalb des regulären Ausbildungskontingentes konnten Plätze belegt werden, damit keine Ortsteilwehr auf ihre bereits geplanten Plätze verzichten mussten. Auch die Wehrführerin Engenhahn konnte so den Lehrgang noch absolvieren.

Am 19.11.2011 fand im Feuerwehrstützpunkt Idstein die Prüfung in Theorie und Praxis für die Atemschutzgeräteträger Anwärter statt. Nach der theoretischen Prüfung absolvierten die 26 Frauen und Männer des Lehrgangs zuerst eine simulierte Menschenrettung mit Türöffnung. Dabei wurde mit abgeklebten Visieren “blind” in einer Werkstatthalle eine vermisste Person (80kg Puppe)  gesucht und gerettet.

Anschließend ging es durch die Atemschutzstrecke.
Auf den Knien wurde eine Strecke im Gitterkasten bewältigt. Dabei galt es Hindernisse zu über und untersteigen, zu kriechen, durch ein Rohr zu robben und verschiedene Luken zu durchsteigen. Einmal musste das Atemschutzgerät abgelegt werden um es einige Meter weiter im engen Stahlgitterkasten wieder anzulegen. Das dabei der gesamte Raum vernebelt und abgedunkelt war und man nur einige wenige Zentimeter weit mit der Taschenlampe sehen konnte, erschwerte die anstrengende Situation noch mehr.

Direkt im Anschluß an die Atemschutzstrecke, standen noch zwei Belastungsübungen auf dem Programm. So musste in voller Montur auf einem Laufband eine Strecke von 300 Metern bei 6km/h abgelaufen werden. Anschließend die Endlosleiter, die man mit Atemschutz 30 Meter empor steigen musste. Wer hier keine körperliche Fitness hat, wird schnell an seine Grenzen kommen. Strecke und Belastungsübungen mußten mit dem Luftvorrat einer Pressluftflasche abgelaufen werden. So blieb kaum Zeit zum verschnaufen, denn das Manometer zeigte einem stest, wieviel Luft einem noch bleibt.

Alle AGT Anwärter des Löschverband haben die Prüfung mit Erfolg absolviert. Die Atemschutzstrecke muss nun einmal jährlich erneut durchgegangen werden um die Leistungsfähigkeit der Atemschutzträger zu überprüfen. Eine praktische Übung unter Atemschutz sowie eine theoretische Unterweisung, vervollständigen das jährlich zu erbringende Übungsprogramm der neuen Atemschutzgeräteträger.

Atemschutzstrecke Fuerwehr Dingolfing

Freiwillige Feuerwehr Werneuchen

Atemschutzübungsstrecke LFKS Bad Köstritz

Und denkt immer daran, Du bist die Feuerwehr !

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf UPDATE TOP NEWS !!!

  1. Nutzfahrzeug sagt:

    Ein toller Beitrag über die Feuerwehr. Vielen Dank !