03.07.2018 Einsatz Nr.: 20/ Brand innerorts klein/ Lenzhahn

Datum: 3. Juli 2018 
Alarmzeit: 12:50 Uhr 
Alarmierungsart: Melder, SMS 
Dauer: 30 Minuten 
Einsatzort: Lenzhahn 
Einsatzleiter: NDH06-01 
Mannschaftsstärke: 1/4 
Fahrzeuge: Florian 6-19-2 TSA, Florian 6-48 
Weitere Kräfte: NIE-3/23 , NIE-4-42  


Einsatzbericht:

Zu einem kleinen Buschfeuer kam es heute Mittag in Lenzhahn, als der Eigentümer seine Einfahrt von lästigem Unkraut befreien wollte. Unter Benutzung eines Gasbrenners flammte er das Unkraut zwischen den Pflastersteinen weg, als plötzlich eine Windböe den Funkenflug entfachte, welcher dann den vollkommen trockenen Nadelbaum neben der Einfahrt in Brand setzte.

Das Feuer geriet schnell außer Kontrolle und drohte den Holz-Carport in Brand zu setzen. Die Feuerwehr wurde alarmiert.

Unser Heinz Sachs aus der Alters- und Ehrenabteilung, sah den Rauch gegenüber aus dem Garten und eilte mit einem CO Löscher herbei, um den Brand schnell abzulöschen. Als der  Löschverband nur vier Minuten nach der Alarmierung mit dem neuen TSF-W eintraf, brauchten nur noch Nachlöscharbeiten und Kontrollen mit der Wärmebildkamera durchgeführt werden.

 

 

 

 

Es ging alles nochmal gut und größerer Schaden, gerade bei dieser Trockenheit, konnte verhindert werden.
Die mit alarmierten und auf dem Weg befindlichen Einsatzkräfte aus Niederseelbach und Niedernhausen, konnten die Anfahrt abbrechen und in ihre Unterkünfte zurückkehren.

 

 

 

 

Aus gegebenen Anlass möchten wir dringend darauf hinweisen, keinerlei offenes Feuer derzeit im Freien zu entzünden. Auf Grund anhaltender Trockenheit besteht höchste Warnstufe für Wald- und Graslandbrände. Rauchen im Wald ist streng verboten, Grillen in der Natur ebenfalls.  Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte der Webseite des

Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Die letzten Einsätze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.