29.01.2015 Unwettereinsatz Lenzhahn

Um 17:58 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem umgestürzten Baum auf der L3273 in Richtung Heftrich alarmiert.

Es war bereits dunkel und es 30.01herrschte dichtes Schnee-treiben. Die Strasse war schon mit frischem Schnee bedeckt und noch nicht gestreut.
Als die Einsatzkräfte am Unfallort eintrafen wurde klar, hier hätte viel passieren können. Der Baum ragte in Höhe der Windschutzscheibe quer über die rechte Fahrbahn.

Glücklicher Weise hatte ein Feuerwehr Kamerad aus Heftrich in zivil angehalten und die Einsatzstelle bereits mit seinem PKW und einem Blinklicht kenntlich gemacht, so dass nachfolgender Verkehr gewarnt wurde und behutsam an die Einsatzstelle heranfuhr, sowie gefahrlos um den Baum herum manövrieren konnte.

Die Freiwillige Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn beseitigte nun die Gefahr und konnte den Einsatz nach ca. 20 Minuten für beendet, sowie Strasse frei der zentralen Leitstelle melden.

Zum Einsatz alarmiert wurden neben der Freiwilligen Feuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn, auch die Kameraden aus Niederseelbach und Oberjosbach. Dies war der fehlenden Tagesalarmbereitschaft geschuldet, dessen Alarmbereich bis 18:00 Uhr reicht. Da viele Feuerwehrangehörige nicht mehr im Ort arbeiten, ist eine ausreichende Tagesalarmbereitschaft vieler Orts nicht mehr gegeben, sodass entfernte Wehren mit alarmiert werden müssen, um auch am Tage genügend Personal zum Einsatzort zu bringen.

Ein Problem, zu dessen Bewältigung sich die Bevölkerung noch sehr viel intensiver bereit erklären muss.

Nachtrag:
Durch die Sirene alarmiert, nahm erstmals unser neues Mitglied Mario aus Lenzhahn, in neuer Montur an diesem Einsatz teil und verstärkte das Team tatkräftig. So muß das sein !

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Die letzten Einsätze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.