22.02.2019 Jahreshauptversammlung für das Jahr 2018

Auch in diesem Jahr können sich die Leistungen der Mannschaft wieder sehen lassen. Am 22.02.2019 zog der Wehrführer Andreas Zerbe Bilanz und zeigte den Anwesenden beeindruckende Zahlen und Fakten zur Einsatzabteilung für das vergangene Jahr. Besondere Ereignisse wurde hervorgehoben wie z.B. ein

Neues TSF-W für den Löschverband

Was man nicht alle Jahre als Feuerwehrmann erlebt ist, die Planung und Beschaffung eins neuen Löschfahrzeuges für seine Feuerwehr. Nur alle 25-30 Jahre kommt dies vor und wir durften in 2018 freudig Zeuge dieses besonderen Ereignisses werden.
Unser Gemeindebrandispektor Matthias Dörr übernahm federführend das Projekt und führte es perfekt und mit großer fachlichen Kompetenz zum Erfolg.

Ein Bericht zum Fahrzeug haben wir hier erstellt

Einsatzstatistik

Neben den 30 Fehlalarmen in der Lochmühle, welche hauptsächlich durch angebranntes Kochgut und Küchendunst hervorgerufen wurden, hatte die Einsatzabteilung in diesem Jahr noch weitere 14 Einsätze zu bewältigen. Darunter eine Heuballenbrand, der die Einsatzkräfte über mehrere Stunden, Tag und Nacht beschäftigte.


Insgesamt wurde in diesem Jahr 44 mal ausgerückt. Nur die Wehren aus Niedernhausen und Niederseelbach sind häufiger im Einsatz in der Gemeinde Niedernhausen. Platz 3 für den Löschverband. Auf historisch hohem Niveau, wenn man die Zahlen von 2011 bis 2015 daneben sieht.

Ausrückzeiten und Hilfsfrist

Wenn der Löschverband zu den zahlreichen Einsätzen ausrückt, dann ist natürlich wichtig, innerhalb der gesetzlichen Hilfsfrist von 10 Minuten erste Hilfsmaßnahmen einleiten zu können. Ob und wie dies gelingt, haben wir in diesem Jahr erstmals mit der Ankunft an der Einsatzstelle ausgewertet.

Bei 77 Einsatzfahrten (Ein Einsatz kann und wird mit mehreren Fahrzeugen bedient) erreichte der Löschverband nach durchschnittlich 8 Minuten die Einsatzstelle. Da hier alle Einsätze bewertet wurden, gleich ob in Oberseelbach, Lenzhahn oder Niedernhausen bzw. Lochmühle, ist dieser Wert sehr gut.

Dazu ist es natürlich enorm wichtig, schnell die Fahrzeuge zu besetzen und das Gerätehaus zu verlassen. Die Ausrückzeit schaffte der Löschverband im Schnitt bei diesen 77 Einsatzfahrten in nur 4 Minuten.  
Deutschlandweit liegt hier der Durchschnitt bei 5 Minuten

Das Team Löschverband ist motiviert und läßt sich auch nicht durch 30 Fehleinsätze davon abbringen, konsequent schnell alle Einsätze zu übernehmen. Kein Wunder, denn wir alle trainieren nur für den einen Tag, wenn es darauf ankommt.

Übungsdienst

Die Einsätze sind die Pflicht, Übungsdienst und andere Dienstveranstaltungen die Kür. Auch hier sind die Kameradinnen und Kameraden des Löschverbandes immer und kontinuierlich dabei sich fortzubilden und die Routine Handgriffe immer wieder zu trainieren. Und trotz der enormen Einsatztätigkeit, konnten in 2018 erneut die erbrachten Stunden im Übungsdienst gesteigert werden. Im Schnitt absolvierte jede Einsatzkraft hier noch mal 44 Stunden im Jahr.

Gefordert werden nach Feuerwehrdienstvorschrift 40 Stunden.

Es muß wohl Spaß machen sich bei uns für die Allgemeinheit zu engagieren und fit zu halten. Ausgezeichnet mit einem Essensgutschein wurde in diesem Jahr Karina Wendland, welche an allen Veranstaltungen teilnahm und zusätzlich Punkte beim Dienstsport sammeln konnte. Somit die meisten Dienste absolvierte. Zusätzlich hierzu ist Sie auch noch die beste Schriftführerin aller Zeiten, die ein Verein jemals haben kann und hat in diesem Jahr auch noch die Kinderfeuerwehr mit 16 Feuerfüchsen aus der Taufe gehoben.
Ganz großes Kino, Herzlichen Dank!

Schulungen

Neben der Ausbildung am Standort, bildet der Rheingau-Taunus-Kreis und das Land Hessen unsere Feuerwehreinsatzkräfte grundlegend aus und weiter.  Dieses Jahr absolvierten einige Kameradinnen und Kameraden Schulungen wie abgebildet.

Beförderung

Yvonne Götz absolvierte in 2018 den Grundlehrgang in Taunusstein. Im Januar 2019 wurde auch noch ein Funklehrgang absolviert, so konnte Yvonne nun zur Feuerwehrfrau befördert werden. Die Urkunde wurde feierlich durch den stellvertretenden Bürgermeister Dr. Norbert Beltz und Gemeindebrandinspektor Matthias Dörr überreicht. Herzlichen Glückwunsch!

Das Jahr auf einem Blick

In 2018 haben wir Zuwachs bekommen. Mit Samira Wendland begrüßen wir eine weitere Frau in der Einsatzabteilung und wünschen Ihr allzeit gesunde und sichere Heimkehr von allen Einsätzen. Pascal Paetz nun auch wohnhaft in Oberseelbach, ergänzt ebenfalls seit 2018 unsere Einsatzabteilung. Für 2019 hat sich Uli Kneifel bereits als neues aktives Mitglied gemeldet. Herzlich Willkommen Uli und auch hier allzeit gesunde und sichere Heimkehr von allen Einsätzen.

Wir freuen uns über den momentan regen Zuspruch und haben natürlich auch noch Platz in unseren Lenzhahner Räumlichkeiten.

Bilder des Jahres

Jugendfeuerwehr

Auch die Jugendfeuerwehr erfreut sich wachsender Beliebtheit. Zu viert ist die Mannschaft zwar noch nicht komplett, aber gemeinsam macht es doch nun wieder viel mehr Spaß.

Zahlreiche Aktionen im letzten Jahr verlangten von unserem Jugendwart Chrsitian Pietzsch viel ab. Neben Christbaum- Sammelaktion, Aktion Saubere Flur, Großübung und Gemeindewettbewerb, St. Martinsumzüge musst der reguläre Dienst in 26 Übungen zuammen mit den Kameraden der Feuerwehr Niederseelbach koordiniert und durchgeführt werden.

Leon Erat absolvierte die Leistungsspange, ein besonderes Leistungsabzeichen auf das sich die Absolventen viele Wochen lang vorbereiten. Durch den Erwerb der Leistungsspange kann der Inhaber bereits mit 17 Jahren den Grundlehrgang absolvieren und ist somit mit erreichen des 18. Lebensjahres sofort übernommen in die Einsatzabteilung. Herzlichen Glückwunsch Leon.

Als Unterstützung des Jugendwartes in der Funktion des Stellvertretenden Jugendwartes, wurde nun Meik Grön ernannt. Er wird künftig Christian unterstützen und gemeinsam die Jugendfeuerwehr Oberseelbach-Lenzhahn betreuen. Wir wünschen Meik viel Erfolg und Spaß bei der Jugendarbeit.

Kinderfeuerwehr “Feuerfüchse”

Ganz besonders freuen wir uns über die Gründung unserer Kinderfeuerwehr in 2018.

Großer Dank für das Engagement gilt hier der ganzen Familie Wendland, die quasi geschlossen das initiale Betreuungsteam stellt. Eine ganze Familie ist nun aktiv für die Freiwillige Feuerwehr ehrenamtlich tätig. Hut ab! vor dieser Leistung. Unterstützt von weiteren Betreuern u.a. Mario Linke – Lenzhahn, Pascal Paetz – Oberseelbach, und Jerome André -Niedernhausen, sorgen Karina, Samira, Tabea und Björn Wendland für die nötige Stimmung bei den kleinen Feuerfüchsen.

Betreuerteam

Eckdaten der Feuerfüchse 2018

  • Erstes Zusammentreffen mit den Kindern am 13.06.2018
  • Gründungsfeier am 12.08.2018
  • Im Jahr 2018 bereits 14 „Übungen“
    • RM Theater Besichtigung
    • Feuerwehr Drehleiter fahren in Oberseelbach
    • Hydrantenübung
    • Gerätekunde
    • Löschübungen
    • echtes Feuer löschen
    • Spiel- und Basteltage
    • Weihnachtsplätzchen backen
    • uvm.
  • Aktuell 16 Kinder im Alter zwischen 5 und 8 Jahren
  • 9 Jungen und 7 Mädchen
  • 13 aus Oberseelbach, 3 aus Lenzhahn
  • 7 Betreuer

In 2019 werden für die Kinder diverse Ausrüstungsgegenstände beschafft sowie die Einkleidung komplettiert. Hierzu sind Spenden immer gerne willkommen. Das Betreuerteam hat schon einen Fahrplan für die nächsten Aktionen geschmiedet. Die Kinder dürfen gespannt sein, was sie 2019 alles erwarten wird. Verraten wollen wir an dieser Stelle jedoch nichts.

Wer Lust bekommen hat bei uns als aktives, passives oder spendendes Mitglied dabei zu sein, kann sich gerne per Mail bei info@loeschverband.de melden oder kommt einfach bei einer unserer Übungen vorbei und schnuppert mal rein. Unseren Dienstplan kann man hier einsehen.

Der Förderverein

Unser Förderverein hat im letzten Jahr wieder viele Veranstaltungen unterstützt und durchgeführt und damit alle Abteilungen der Freiwilligen Feueerwehr Oberseelbach-Lenzhahn unterstützt. Viele werden sich an die schönen Ereignisse erinnern, als da waren:

17.03.2018 Aktion saubere Flur der Ortsbeirates
1. Mai Frühschoppen mit Blasmusik in Oberseelbach
10. Mai Vatertaggrillen in Lenzhahn
22. Mai Wäldchestag in Lenzhahn
12. August Gemeindejugendwettbewerb sowie Fahrzeugübergabe TSF-W mit BGM Reimann und Innenminister Beuth
15. September Ausflug mit dem Geselligkeitsverein zu Rhein in Flammen
9. November St. Martinsumzug und St. Martinsfeuer in Oberseelbach
10. November St. Martinsumzug und St. Martinsfeuer in Lenzhahn
12. Dezember Lebendiger Advenstkalender am Feuerwehrhaus Oberseelbach
16. Dezember Jahresabschlussfeier für die Einsatzabteilung.

Über das Jahr verteilt unterstütze der Verein bei verschiedenen Arbeiten am Alten Spritzenhaus das Sanierungsprojekt. Nach Abschluß der Sanierung erhielt der Verein einen Nutzungsvertrag für das Gebäude von der Gemeinde Niedernhausen.

Die Mitgliederzahl erhöhte sich leicht auf nun 159 Mitglieder.

Der Kassenbericht wies eine ausgeglichenes Saldo aus berichtete Andreas Klein. Zu den großen Anschaffungen gehörten die Beklebung des TSF-W sowie ein Kühlanhänger für den Verein. Ferner wurde die Erstausstattung der Kinderfeuerwehr finanziert. Die Kassenprüfer lobten die Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes, was einstimmig angenommen wurde.

Für 2019 hat der Verein bereits jetzt einen vollen Terminkalender:
1. Mai Frühschoppen mit Blasmusik ab 11:00 Uhr
30. Mai Vatertaggrillen in Lenzhahn ab 11:00 Uhr
15.06. Backesfest in Lenzhahn
17.08. Hähnchengrillen mit dem Geselligkeitsverein
31.08. Backesfest in Oberseelbach mit dem Vereinsring
November St. Martinsumzüge Oberseelbach-Lenzhahn
Dezember Adventstürchen Oberseelbach

Wir freuen uns wieder über zahlreiche Helfer und bedanken uns ganz besonders auch bei den vielen Kuchenspenden zu unseren Festen, denn die sind auch immer sowas von lecker! Best Cake ever!

Niedernhausener Anzeiger vom 01.03.2019

Download (PDF, Unknown)




Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.